Pfeile auf Holzgrund_ Photo by Jungwoo Hong on Unsplash

Luther unter den besten Ausbildungsbetrieben in Deutschland!

Focus Money zeichnet Luther mit Platz 2 in der Kategorie „Rechtsdienstleistungen/Rechtsanwälte“ aus.

Jedes Jahr starten in Deutschland rund eine halbe Million Schulabgänger mit ihrer Berufsausbildung. Doch wo werden die Fachkräfte von morgen besonders gut ausgebildet? Für die Studie „Deutschlands beste Ausbildungsbetriebe 2020“ von Focus und Focus Money wurden die 20.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen aus mehr als 100 Branchen in Deutschland befragt. Bewertet wurden unter anderem der Ausbildungserfolg, die Übernahmechancen, die Vergütung sowie das Angebot von internen Zusatzangeboten während der Ausbildungszeit.

Ergebnis: Luther gehört auch 2020 zu Deutschlands besten Ausbildungsbetrieben. Mit unserem  Ausbildungskonzept konnten wir überzeugen und wurden mit 96,2 von 100 möglichen Punkten mit dem zweiten Platz in der Kategorie Rechtsdienstleistungen ausgezeichnet.

Luther stellt nicht nur Rechtsanwälte, wissenschaftliche Mitarbeiter und Referendare ein, die Großkanzlei bietet auch attraktive Ausbildungsmöglichkeiten. Derzeit betreut Luther 26 Auszubildende in sechs verschiedenen Ausbildungsberufen, darunter Kauffrau/-mann für Büromanagement, Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte/-r und Fachinformatiker/-in. Luthers Erfolg basiert auf einem durchdachten Ausbildungskonzept, das den Titel „Qualifizieren – Entwickeln – Perspektiven schaffen“ trägt.

Die wichtigsten Punkte im Luther-Ausbildungskonzept:

Onboarding:

Am Beginn jeder Ausbildung steht eine umfassende und speziell auf den Azubi ausgerichtete Einarbeitung. So nehmen alle Azubis an einem speziell auf sie ausgerichteten Einsteigertag teil, an dem sie sich mit anderen Auszubildenden vernetzen. Erfahrene Azubis und Ausbilder an den jeweiligen Standorten übernehmen die Einarbeitung als Mentoren in den ersten Monaten, geben ihre Erfahrungen weiter und übernehmen Verantwortung für jüngere Kolleginnen und Kollegen.

Angebote nach Maß:

Durch individuelle Ausbildungsmodelle – wie etwa eine Teilzeitausbildung für Eltern oder eine verkürzte Ausbildungszeit – bieten wir Azubis in unterschiedlichen Lebenssituationen eine neue Perspektive und bestmögliche Unterstützung an.

Personalentwicklung:

Das Vermitteln von neuem Wissen und der Ausbau von Soft Skills gehören zur Berufsausbildung dazu. Wir schulen beispielsweise zum Business Knigge, bieten Telefontrainings an, ermöglichen den Ausbau von Fremdsprachenkenntnissen und unterstützen leistungsschwache Azubis durch Lerncoachings bei besonders schwierigen Themen.

  • Interkulturelle Kompetenzen:

Wir unterstützen unsere Azubis bei einem Praktikum im Ausland während der Ausbildung, um die Sprachkenntnisse und interkulturellen Kompetenzen zu verbessern. In den vergangenen Jahren konnten wir die Azubis unter anderen an den Polarkreis nach Finnland oder in unser Londoner Büro entsenden.

  • Nachhaltigkeit:

Eine Ausbildung kann nur dann erfolgreich sein, wenn die Basis stimmt. Die enge Begleitung und Unterstützung unserer Ausbilder und Auszubildenden hat für uns höchste Priorität. Ebenso wichtig ist die Stimme der Azubis, um die Qualität der Ausbildung zu sichern und zu verbessern.

Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung und möchten an dieser Stelle nochmals allen Ausbildern danken. Danke für Ihr Engagement, mit dem Sie unsere Auszubildenden auf ihrem Weg unterstützen. Durch Ihre hohe Professionalität und Ihren Einsatz können wir unseren eigenen Nachwuchs ausbilden und so dem Fachkräftemangel aktiv entgegenwirken.  Wir freuen uns schon jetzt auf unsere neuen Azubis, die im August ihre berufliche Karriere Luther starten!

Hier sind unsere Ausbildungsstellen regelmäßig ausgeschrieben.

Beitragsbild: Jungwoo Hong auf Unsplash